Akzeptieren Sie die Kündigung Ihres Bausparvertrages nicht!

Alle Informationen auf einen Blick

Wir haben an dieser Stelle viele Informationen für Sie zusammen getragen damit Sie sich zu Ihrem persönlichen Fall informieren können.

Haben Sie eine Frage? Zögern Sie nicht und benutzen Sie unser Kontaktformular.

Bei Bausparverträgen bereitet eine unliebsame Entwicklung zahlreichen Bausparer Sorgen. Denn eine Reihe von Bausparkassen hat begonnen, günstig verzinsten Altverträgen zu kündigen. Zu Beginn des Jahre 2015 ist bereits mehr als die Hälfte der insgesamt 21 Bausparkassen dazu übergegangen ist, bestehende Altverträge zu überprüfen bzw. es wurde bereits die Kündigung gegenüber den Kunden ausgesprochen. Dieses Vorgehen beschränkt sich nicht nur auf vereinzelte Bausparverträge, sondern es werden hunderte, manchmal sogar tausende Verträge gekündigt. Dass diese Maßnahme seitens der Bausparkasse nicht alltäglich ist, lässt sich unter anderem an dem Presseecho ablesen.

Wollen Betroffen sich nicht einfach mit der Kündigung abfinden, dann stellt sich für sie die Frage, ob die Bausparkasse berechtigterweise kündigen darf oder ob die Kündigung abgewehrt werden kann. Wenn Bausparer wissen möchten, ob ihn ihrem Fall Gegenwehr möglich ist, sollten sie sich an auf Kapitalanlagen spezialisierte Anwälte bzw. Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden.